Das Carnall-Service als Dokument des oberschlesischen Bergbaus


Das Carnall-Service als Dokument des oberschlesischen Bergbaus

Artikel-Nr.: VFKK 32
15,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, Nicht EU-Ausland, EU-Ausland, Standardversand

Rainer Slotta: Das Carnall-Service als Dokument des Oberschlesischen Bergbaus (1985)

Die Schenkung des 1848 entstandenen Porzellanservices an das DBM war Anlass, sich diesem mit dem Bergmeister Rudolph Arvid Wilhelm von Carnall (1804-1874) verbundenen Meisterwerk bergbaulich geprägter Kunst in ähnlich intensiver Weise zu widmen, wie dies beim „Herder-Service“ der Fall gewesen ist (vgl. Nr. 25). Die ausgedehnten Forschungen zur Persönlichkeit und zum Wirken von Carnalls fanden ihren Niederschlag in einer Publikation, die sich dem oberschlesischen Metallerzbergbau und seiner kulturellen Entwicklung gewidmet hat. Die in der Publikation vorgelegten Ergebnisse konnten nur mit Hilfe polnischer Kulturinstitutionen in einer Zeit erarbeitet werden, in der derartige Vorgänge durchaus nicht selbstverständlich waren: Insofern ist das vorgelegte Ergebnis auch eine Dokumentation der guten Beziehungen zwischen polnischen und deutschen Museen vor der Wende. 

Diese Kategorie durchsuchen: VFKK