Montanregion Harz Band 4


Montanregion Harz Band 4

Artikel-Nr.: DBM110
10,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, Nicht EU-Ausland, EU-Ausland, Standardversand

Claudia Küpper Eichas: Vom Montanrevier zum Krisengebiet. Niedergang, Perspektiven und soziale Wirklichkeit im Oberharz, 1910 - 1933. [Christoph Bartels/Karl Heinrich Kaufhold/Rainer Slotta (Hrsg.): Montanregion Harz, Bd. 4] (2002)

Ausgehend von der Darstellung des Landkreises Zellerfeld und seiner Strukturen wird in dieser Dissertation die Montanindustrie des Oberharzes hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse und der Arbeiterverhältnisse in ihren diversen Aspekten bis hin zu Löhnen und Tarifen beschrieben. Dann wendet sich die Untersuchung den Krisenfaktoren und den 1910 beginnenden Betriebsstilllegungen zu, die bis 1932 weite Teile der Oberharzer Bergwerke und Hütten betrafen. Daran anschließend werden die zahlreichen und sehr unterschiedlichen Versuche beleuchtet, alternative Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen und der durch die Stilllegungen bedingten Arbeitslosigkeit entgegenzuwirken. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf den Ausbau der Wasserwirtschaft im Harz gerichtet. Ein letzter Abschnitt befasst sich mit den politischen Folgen der Krisenentwicklung in einer Region, die bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts über dreihundert Jahre lang eine prosperierende Montanwirtschaft als Lebensgrundlage der Bevölkerung aufzuweisen gehabt hatte.

 

 

347 Seiten

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Montanregion Harz