Montanregion Harz Band 11


Montanregion Harz Band 11

Artikel-Nr.: DBM196
29,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, Nicht EU-Ausland, EU-Ausland, Standardversand

Jörg Leuschner:
Das Montanwesen des Fürstentums Grubenhagen

Die hier vorgelegte Untersuchung zur Geschichte des Montanwesens im Fürstentum Grubenhagen zwischen dem ausgehenden 13. Jahrhundert und dem Ende des Fürstentums 1596 aus der Feder von Dr. Jörg Leuschner entstand als Ergebnisdarstellung eines der Forschungsprojekte im 1997 bis 2001 aus Mitteln des niedersächsischen Vorab der Volkswagen Stiftung geförderten Forschungsschwerpunktes zum Montanwesen im und am Harz. Das Fürstentum Grubenhagen ist eines der vielen Beispiele für die Herausbildung von kleinen aber durchaus langlebigen Territorien aus ursprünglichem Besitz adeliger Dynastien oder kirchlicher Institutionen. Die Bedeutung dieses deutschen Kleinstaates liegt in dessen Beteiligung am bedeutenden mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Bergbau und dem darauf beruhenden Hüttenwesen im Harzraum. Die Selbstständigkeit des Fürstentums setzte mithin sehr intensive Kooperation voraus, denn schon im Hochmittelalter konnten Bergwerke und Hütten nur im Sinn sorgfältig abgestimmter Großunternehmen mit jeweils zahlreichen teilselbständigen Betriebsstätten erfolgreich geführt werden. Die historische Untersuchung von Jörg Leuschner ermöglicht wesentliche Einblicke in die Erfordernisse und Bedingungen eines erfolgreichen Montanbetriebs zwischen dem Ende des 13. und des 16. Jahrhunderts.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Montanregion Harz