Tod im Salz – Eine archäologische Ermittlung in Persien Begleitbuch, Katalog und Graphic Novel

Artikel-Nr.: DBM 246
29,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, Nicht EU-Ausland, EU-Ausland, Standardversand

Thomas Stöllner, Abolfazl Aali, Natascha Bagherpour-Kashani

 

Das vorliegende Werk gibt einen Überblick zu den Ergebnissen eines internationalen Forschungsteams, das sich seit 2009 mit dem Salzbergwerk Doulākh bei Chehrābād im Norden Irans (Provinz von Zanjān) und den dort bezeugten antiken Unglücken beschäftigt. Es ist das Begleitbuch zur Ausstellung „Tod im Salz“. Die Ausstellung ist vom Deutschen Bergbau-Museums Bochum in Zusammenarbeit mit der iranischen Kulturerborganisation, dem Nationalmuseum Museum in Teheran und dem Archäologischen Museum in Frankfurt entwickelt worden. Das Buch stellt in 30 Beiträgen die Forschungsarbeiten in Iran sowie jene einer modernen „Salzarchäologie“ vor. Der Katalog präsentiert 200 teils außergewöhnliche und neu restaurierte Funde aus dem Salzbergwerk. Kleidungsreste aus textilen Stoffen ebenso wie Leder- und Fellbekleidungen oder auch die Werkzeuge, mit denen über 2500 Jahre lang Salz gewonnen wurd. Höhepunkt sind sicherlich einzelne Mumienfunde, die auf die insgesamt acht anthropogisch und archäologisch belegten Todesfälle verweisen. Mit Hilfe einer vom iranischen Graphiker Sasan Saidi gezeichneten Graphic Novel wird die Arbeit im achämenidischen Salzbergwerk geschildert und der letzte Tag von Salzmann 4, einem um 400 v.u.Z verunglückten jungen Mannes, geschildert.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Aktuelles